vbaufortschritt_800.jpg


Wie ihr wisst, ist die Vergangenheit bei der Modellbundesbahn nicht bloß eine Jahreszahl, sondern ein abenteuergeladener, detailversessener Nachbau im Maßstab 1 zu 87! Und ja, die Planungen daran sind abgeschlossen. Seit Ende 2017 feilte der Planungsstab am ersten von 3 neuen  Bauabschnitten. Im Kleinen und Großem entsteht schon das ein oder andere. Grund genug für uns, euch regelmäßige Updates zu bieten. Unter anderem beantworten wir eure Frage: Wie ist es möglich, alles so genau und originalgetreu nachzubauen? Dauert doch Jahre, mag manch einer sich denken. Stimmt! In den nächsten Jahren seht ihr, welche einzelnen Elemente aus dem 3D Drucker kommen, was alles gelasert oder gefräst wird, welche Farben, Kleb- und Werkstoffe eingesetzt werden. Worüber sich die Modellbundesbahner freuen, woran unser Team verzweifelt. Endlich können wir vor Ort bauen. Unser Ziel ist es, neue Träume für Miniaturbaufreunde und Modelleisenbahnfreundinnen zu schaffen. Begleitet uns dabei, gerne online und viel lieber noch mit einem Besuch vor Ort. Bis neulich!

Januar 2022

Alles Gute zum neuen Jahr! Mit vollem Einsatz donnert - manchmal rumpelt er auch nur - unser Modellbundesbahnexpress in den Zielbahnhof, der da heißt: Fertigstellung erster Bauabschnitt. Der "Teutoburger Wald" fordert das Team in den kommenden Wochen an drei größeren Baustellen heraus: Oberleitung, Waldbrand und andere Funktionsmodelle. In allen anderen Bereichen geht`s bereits um die Detaillierung. Klappt alles wie gewünscht, gibt es Ostern 2022 die Eröffnung des neuen Bauabschnittes zu feiern.

baufortschritt_2022_01_bild_01_800px.jpg


Blick durch die Pfeiler des kleinen Viaduktes auf den Dunehof. Hier werden bereits Details gesetzt. Zäune, Masten für die Stromleitung, Spielplatz, Futtersilos, Leitpfosten ... nur der Hintergrund ist montiert!

baufortschritt_2022_01_bild_02_800px.jpg


Helmut St. schreibt am 30.10.2018 auf drehscheibe-online.de: "im Frühjahr 1975 kam das Ende der 012 im Emsland und damit ging auch die Zeit der Schnellzug-Dampflokomotiven bei der Bundesbahn zu Ende. Die letzte Zugleistung erbrachte 012 100-4 vor einem Eilzug am 31.05.1975. Die 012 061-8 wurde als letzte erst am 16.06.1975 z-gestellt, und der rührige Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde (VBV) konnte für den 08.06.1975 eine letzte Sonderfahrt zwischen Harz und Weserbergland organisieren." 01 1061 war im Auftrag der VBV Braunschweig mit einem elf Wagen langen und vollbesetzten Sonderzug von Braunschweig über Goslar, Kreiensen, Holzminden, Ottbergen, Altenbeken nach Warburg unterwegs. Die Rückfahrt führte den Zug unter anderem über Ottbergen, Karlshafen und Northeim. (Das Bad vor Karlshafen war erst Ende der 1970er Jahre offizieller Namenszusatz).

baufortschritt_2022_01_bild_02b_800px.jpg


Fotograf Werner Martsch freut sich auf dieses Motiv: am 8. Juni 1975 passiert 01 1061 mit ihrem Sonderzug die Blockstelle Orxhausen. Die gleichnamige Ortschaft liegt zwischen zwischen Bad Gandersheim und Kreiensen. Die Lokpersonale haben leichtes Spiel, ihre ölgefeuerte Maschine rollt talwärts auf die Leine zu. Der Sonderzug soll für die Modellbundesbahn nachgebildet werden.

baufortschritt_2022_01_bild_03_800px.jpg


Die Doppelausleger werden an Turmmasten montiert. Karl zieht an den Viessmannauslegern (Artikelnummer Viessmann 4172 Doppelausleger-Set H0) die störende Kunstoffisolierung ab. Für die Oberleitung Bauart Re 160 müssen noch die Seitenhalter (noch nicht im Bild) angebracht werden.

baufortschritt_2022_01_bild_03b_800px.jpg


Die Zeichnung von Bernard Huguenin zeigt einen Seitenhalter am Ausleger.

baufortschritt_2022_01_bild_04_800px.jpg


Am Hermannsbogen sind erste Einzelmasten aufgestellt. Die Modellbauer müssen das Fundament noch schleifen und seine aufgekratzte Umgebung beruhigen. Die Erdung der Masten und die Alterung des Betons sind weitere Arbeitsschritte.

baufortschritt_2022_01_bild_05_800px.jpg


Einen Tag später sind die Rohrmastausleger gesetzt.

baufortschritt_2022_01_bild_06_800px.jpg


Am Richtungsgleis Paderborn ist ein Formvorsignal gesetzt. Der Gleismagnet für die INDUSI fehlt noch.

baufortschritt_2022_01_bild_07_800px.jpg


In Gegenrichtung ist der Gleismagnet auf Höhe des Lichtvorsignals zu sehen.

baufortschritt_2022_01_bild_08_800px.jpg


"Müssen wir jetzt noch die Futtersilos selbst bauen?", fragte Karl im vergangenen Herbst in die Runde, die einzig überzeugenden sind seit Monaten nicht lieferbar. Aber nein! Rechtzeitig zum Jahresende 2021 brachte Artitec ihre Silos wieder auf den Markt. Diese sind wahre Hingucker, das Ständerwerk ist aus Metall fein geätzt.

baufortschritt_2022_01_bild_09_800px.jpg

 

Will Chefmodellbauer Michael Butkay sich ein Brötchen mit Kümmel würzen? Hast du eine Idee, was er damit am Mühlbach der Ölmühle vorhat? In einem der kommenden Monatsberichte verraten wir es.

 Modellbundesbahn - Rieseler Feld 1b - 33034 Brakel

Copyright © 2021 Modellbundesbahn Brakel | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz
© 2022 Modellbundesbahn Brakel